Wie im Forex Trading der Preis manipuliert wird ☠ Strategie für Anfänger erklärt (Deutsch)

table 5

So werden die Preis im Forex Trading manipuliert – Strategie für Anfänger
✘✘ Der bester Forex & CFD Broker*:
✘✘ Jetzt ein Elite-Trader werden:
✘✘ Kontakt: tfaservice95@gmail.com
✘✘ Instagram: trading_for_beginners
✘✘ Facebookgruppe:
✘✘ Facebookseite:

———————————————————————————————————–
Risikowarnung: Der Handel mit Finanzprodukten, Futures, Forex, Kryptowährungen oder CFD kann nicht für Jedermann geeignet sein, so stellen Sie bitte sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstehen. Dieses Video ist keine Anlageempfehlung. Ihr Kapital kann gefährdet sein.

*Es handelt sich um einen Affiliatelink. Der Vermittler kann Provisionen erhalten.

Wie im Forex Trading der Preis manipuliert wird ☠ Strategie für Anfänger erklärt (Deutsch)

11 Kommentare

  1. Wer an der von dir beschriebenen Stelle noch long geht, ist selber Schuld. Das hat rein gar nichts mit Preismanipulation zu tun. Auch wird da keiner „verarscht“. Die Preisbildung geschieht einzig und allein durch Angebot und Nachfrage. Den Ansatz deiner Erklärung war ja schon in die richtige Richtung gedacht – aber dieses Wissen sollte man dann auch explizit in sein eigenes Trading einfliessen lassen und nutzen.

    1. Danke für deinen Kommentar, mit „verarscht“ meine ich, dass die meisten Leute in ihrem Long oben drinn bleiben und dann ausgestoppt werden.

  2. Deine Ausführungen zur Marktmanipulation hat wohl eher den Charakter von Verschwörungstheorien. Nur das eine Beispiel dürfte wohl kaum ein hinreichender Beweis sein, dass eine regelmäßige und systematische Marktmanipulation vorliegen könnte.

    1. Der Markt lebt tatsächlich von Manipulationen jeder Art !! Du kannst nie sicher sein ob nicht doch urplötzlich von irgendwoher ein überfallartiger Angriff kommt! In diesem Haifischbecken sind wir nur das Futter !Also … sei auf der hut !! Angebot und Nachfrage , im eigentlichen Sinne, so wie auf dem Marktplatz bei Obst und Gemüse wirst du hier nicht finden.Das wird überall nur so erzählt damit die Leute sich was darunter vorstellen können ! Bestes Bspl. VW-Aktie. Was wäre wohl passiert wäre diese Aktie nur in privater Hand !!????? Genau… und warum ? Richtig .. die Leute denken einfach nur normal ! Fazit : Die Globalplayer wissen ganz genau wie und wo sie einsteigen . Hat ja auch tlw. was Gutes. Liquidität im Markt bei gleichzeitiger Geldbeschaffung. Man müßte nur immer den richtigen Hai treffen… und dann mitschwimmen ;-)) Beste Grüße. Der Musiker Torsten

    2. Sorry MrSokoban, dass Marktmanipulationen geschehen, habe ich grundsätzlich ja nicht in Frage gestellt. So naiv bin ich nun nicht. Die Schwierigkeit ist doch wohl, dies im Einzelnen nachzuweisen. Du bist m. E. halt Fakten schuldig geblieben, dass der besagte starke Abverkauf auf eine gezielte Devisenschwächung des Euros zurückzuführen war. Nach meiner unmaßgeblichen Chart-Einschätzung haben einige Marktteilnehmer nach dem der Euro deutlich um ca. 63 Pips gestiegen war, ganz einfach mal Kasse gemacht. Solches Shortverhalten als Verarschung zu bezeichnen, halte ich ebenfalls für deplatziert. Du vermutest Preismanipulation, aber Vermutungen reichen allein nicht aus, für einen seriösen und glaubhaften Beleg!

  3. dein im Chart gezeigtes Beispiel hat nix mit großen Playern zu tun,sondern mit politischen und wirtschaftlichen Informationen,die da einfließen…ne Woche vorher der Absturz war wegen der FED-Entscheidung,die Zinsen zu erhöhen und in deinem Beispiel kamen die Krisen in Italien und die Uneinigkeit der EU und besondere in Deutschland über die Flüchtlingsprobleme hinzu…das große Player die kleinen schrotten wollen ist für mich nur ein Hirngespinst…

    1. Es wird niemand „verarscht“, außer vielleicht bei dubiosen Brokern, wo es schon mal vorkommen mag, daß ihre Kursstellungen Peaks aufweisen, die an anderen Märkten nicht zu sehen sind, und unlauteres Stop-Loss-Fishing naheliegt. Die großen Player handeln einfach, wie sie handeln müssen. Natürlich „schrotten“ sie die vielen kleinen Marktteilnehmer, denn wenn sie dadurch Chancen auf Gewinnmaximierung haben, müssen sie agieren, dafür werden die Professionellen bezahlt. In Märkten, wo sie Einsicht ins Orderbuch haben, läuft es sogar gezielt und teilweise auch automatisiert. Für kleine Order interessiert sich niemand, aber wo die Masse liegt, wird halt gerne aufgekauft oder abverkauft. Daran ist nichts auszusetzehn, mit Verarschung hat das gar nichts zu tun.

    2. Punkt 1:Ich habe nichts über „Verarschung “ geschrieben
      Punkt 2:Ich kann dir an Hand des Wirtschaftskalenders und der politischen Ereignisse des Tages deines beispieles belegen,das es daran lag..Hast du irgendwelche Beweise außer deiner eigenen Meinung,daß es die „großen Player“ waren???
      Wieviel Geld wird denn pro Tag an der Börse gehandelt???
      ohne jetzt genau nachzugucken sind es roundabout 63 Billionen Dollar…und da bist du echt der Meinung,irgendjemand könnte mit einer großen Summe Einfluß auf den Markt nehmen???

  4. Alles schön und gut, nur im Forex /CFD sehe ich nicht, an welchem Preis die Post abgeht. Das sehe ich nur, wenn ich „richtiges“ Volumen sehe, und selbst damit ist es noch schwer genug. Alle Instrumente die kein Volumen /Orderbuch zeigen, sind sinnlos und nur dafür geschaffen die CFD Broker reich zu machen. Ich weiß dass Du Futures /Volumen auch kennst, deshalb stellt sich mir die Frage, warum Du trotzdem CFD Broker empfiehlst. Elite Trader wird man mit CFDs und Forex ganz sicher nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.